KURZTRIP NACH HAMBURG IM HOTEL 25HOURS HAFENCITY

WERBUNG

Ciao belli oder sollte ich doch lieber schreiben: Moin, moin!

Genau eine Woche ist es nun seit unserem kleinen Hamburg Weekend aufgrund der Plus Size Fashion Days her, eine unbeschreiblich schöne Zeit mit einem vor allem wundervollen Aufenthalt, an den ich mich am Liebsten wieder zurück sehne. Dank der vielen Einblicke und Inspirationen bin ich selbst schon dran unser Interior designtechnisch „aufzupimpen“. Aber woher dieser Sinneswandel kommt, verrate ich euch gleich in den nächsten Zeilen.

KURZTRIP NACH HAMBURG

Von Stuttgart aus kommt ihr eigentlich problemlos mit dem Flugzeug/ Bus/ der Bahn oder dem Auto nach Hamburg. Wir haben uns aufgrund der recht kurzfristigen Planung für die letzte Option, also das Auto entschieden und haben etwa 6,5 Stunden nach Hamburg benötigt. In Hamburg angekommen, durften wir uns über einen wundervollen aber v.a. (aufgepasst an alle Design-/ Interiorliebhaber, Seemänner, Seefrauen und die, die es gerne noch werden wollen!) superschönen Aufenthalt im 25hours Hafencity in Hamburg freuen.

Das Hotel befindet sich mitten im Überseequartier, in der Nähe der Speicherstadt. Das Zentrum ist fußläufig erreichbar und der Hafen befindet sich direkt vor der Tür. Wer lieber das Fahrrad nutzen möchte , kann direkt nebenan Fahrräder und Co anmieten. Also perfekt für ein tolles Wochenende in Hamburg!

MOIN, MOIN UND AHOI HAMBURG- NOSTALGISCH UND DOCH MODERN, KANTIG UND DOCH DETAILLVERLIEBT

Parkplätze gibt es direkt in der Tiefgarage, von dort aus kommt ihr problemlos mit dem Aufzug ins Hotel. Schon der Aufzug und der Mix aus dem Industrial-Style, dem wundervollen, detaillverliebten Interiordesign und die Akzente aus dem Hafen und dem Schiffsbau im Empfangsbereich, bzw. Foyer ließen uns staunen. Wenn ich das Hotel beschreiben müsste, fällt mir da folgendes ein: detaillverliebt, Hamburger Charme, edgy, nostalgisch und doch modern.

LRM_EXPORT_103873811015548_20180916_215722871.jpeg

DSC_0531.JPG

LRM_EXPORT_103657280401588_20180916_215346340.jpeg

Dabei ist das lange nicht alles, denn hinter dem Hotelnamen 25hours Hafencity in Hamburg verbergen sich echte Stories von 25 Seeleuten aus aller Welt.

Unsere wundervolle Koje

Während wir am Samstagmorgen -nach einem leckeren und ausgiebigen Frühstück-das Hotel erkundet haben, fühlte es sich irgendwie wie ein kleines Abenteuer an, denn in jeder kleinsten Ecke gab es etwas Neues zu entdecken. Sei es der Vinyl Room, in dem man sich mit Musik und einem Plattenspieler zurücklehnen konnte, dem Club Room mit den orientalischen Teppichen als Sitzmöglichkeit sowie den Sesseln aus den 60er Jahren (Notiz an mich: Genau solche Sessel zulegen!) und einem Retro-/Vintage Flipperautomat, unser Kojenzimmer, die Tapete mit all den verschieden illustrierten Details, wie den berühmten Persönlichkeiten, Menschen aus den Geschichten der Seeleute, der „Seemannskoffer“, der als Arbeitstisch umfunktioniert wurde oder dem Aufenthaltsraum mit dem großen dunklen Tisch und einer Vintage Fotobox…ihr seht, ich könnte stundenlang darüber schreiben. Daher lasse ich nun einige Bilder für sich sprechen und wünsche euch viel Spaß beim Anschauen:

Wir haben ein sehr schönes Wochenende in Hamburg mit all seinem Hamburger Charme und dem tollen Design im 25hours Hafencity verbringen dürfen und ich kann es wirklich nur jedem empfehlen, der neben dem Sightseeing, der Geschäftsreise oder dem Urlaub einen Aufenthalt in einem abenteuerreichen und geschmackvollen Hotel verbringen und sich hier einfach nur wohlfühlen möchte! So und nun seit ihr sicherlich auf die 25 Stories der Seemänner gespannt… tja meine Lieben, jetzt seid ihr dran, denn das müsst ihr bei eurem Hamburg Aufenthalt und eurem Abenteuer im 25hours Hafencity unbedingt noch herausfinden ;-)!

Danke an dieser Stelle nochmal an das Team des 25hours Hafencity!

LRM_EXPORT_103464218872956_20180916_215033279.jpeg

Ein Kommentar zu „KURZTRIP NACH HAMBURG IM HOTEL 25HOURS HAFENCITY

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s